Tobias Müller

FAKULTÄT FÜR POLITIK UND INTERNATIONALE STUDIEN(POLIS),

CAMBRIDGE UNIVERSITÄT

Tobias Müller ist Lehrbeauftragter an der Fakultät für Politik und Internationale Studien (POLIS) sowie Forschungsmitglied am King's College, Cambridge Universität. Er war leitender Forscher am Woolf Institute und an der Cambridge Universität und arbeitete als Post-Doktorand am EU-finanzierten Horizon 2020 Projekt DRIVE an der Universität Leiden. Sein Interesse gilt politischer und sozialer Theorie, postkolonialer und feministischer Theorie, Säkularismus und Religion sowie der Politik der Klimakrise. Mit einer besonderen Vorliebe für ethnografische Methoden untersucht er, wie verschiedene Gruppen politische Institutionen herausfordern und wie zeitgenössische Staaten auf diese Herausforderungen reagieren. Tobias Müller hat kürzlich eine Sonderausgabe der Zeitschrift „Ethnic and Racial Studies“ mit herausgegeben zum Thema „Reconsidering Islam and Space in Europe: Governance, Institutions, Performance“, und in Nature einen Beitrag darüber veröffentlicht, warum gläubige Menschen möglicherweise unsere größte Hoffnung sind, die Klimakrise zu stoppen. Am THE NEW INSTITUTE wird er im Programm „The Foundations of Value and Values“ mitarbeiten.


Ausgewählte Publikationen

  • „State, Space, Secularism: Towards a Critical Study of Governing Religion“, Ethnic and Racial Studies, 2021
  • „People of Faith are Allies to Stall Climate Change“, Nature, 2021
  • „Islam and Space in Europe: The politics of race, time and secularism“, Ethnic and Racial Studies, 2021 (with Adela Taleb and Chris Moses)
  • „Rethinking Islam and Space in Europe: Governance, Institutions, Performance“, Special Issue in Ethnic and Racial Studies, 2021 (edited with Adela Taleb and Chris Moses)
  • „Secularisation theory and its discontents: Recapturing decolonial and gendered narraives“, Social Compass, 2020

Kontakt

tobias.mueller@thenew.institute


Was gibt Dir Hoffnung?

Der unaufhörliche Wunsch von Menschen, die das Schlimmste in einer zerbrochenen Welt erleben, nach Schönheit und Gerechtigkeit zu streben, in trotzigem, tanzendem Widerstand.

Wie gelingt Veränderung?

Wenn Menschen ihre Verletzlichkeit teilen und zu der Überzeugung gelangen, dass unsere Befreiung untrennbar mit der Befreiung aller Wesen, Menschen und nicht-nur-Menschen, verbunden ist.

Was inspiriert Dich?

In Widersprüchen zu leben und weiter zu lieben.

Newsletter

Wir verwenden Cookies, um zu messen, wie häufig unsere Seite besucht und wie sie genutzt wird. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.